KATO Update 08

Lassen Sie sich überraschen KATO hat auch im Update 08-2013 wieder einige sehenswerte Neuheiten. Zum Beispiel die EMD E8A in den Bahngestellschaften Alaska Rail Road und Chicago & North Western. Das Update haben wir für Sie kompakt auf wenigen Seiten in einem PDF zusammengefasst. Um das Dokument zu öffnen oder herunterzuladen klicken Sie bitte auf Dowload. Die Details zu den einzelnen Modellen haben wir unten in der Liste aufbereitet. Die Details finden Sie im jeweiligen Datenblatt.

  • EMD E8A Alaska Rail Road + Chicago & North Western

    Im Vergleich zu der kürzeren und bekannteren F7 sind die E8 und E9 Diesel Lokomotiven beide mit einer ähnlichen "bulldog nose" Karosserie ausgestattet. Die E8 und E9 erhielten ihre Antriebskraft von zwei separaten 12-Zylinder Diesel Maschinen die bis zu 2250/2400 PS Leistung brachten. Die E8 und E9 wurden sowohl als A-Unit (Einheit) als auch B-Unit (Einheit ohne Führerstand) produziert.

    Baujahr Alaska Railroad: 1990er
    Baujahr Chicago & North Western: 1950er

    "Streamliners" (Stromlinienzüge) wurden von der Union Pacific, Chicago & North Western und Southern Pacific betrieben, sowie im Verbund mit Wabash und anderen Bahngesellschaften. Der mit bekanntestes Zug war "Citiy of San Francisco" der ab Chicago Richtung Westen eingesetzt wurde. Weitere bekannte Züge waren "City of Portland" und "City of St. Louis".
    Die großen Bahngesellschaften wie die UP und die C&NW hatten den Slogan "Route of the Streamliners" auf ihren Güterwagen.

    • Verfügbar als 6er und 4er Set ohne Betriebsnummern zur Erstellung eigener Zugvarianten
    • Passend zur E8 Lokomotive
    • Alle Wagen haben tief angeflanschte Räder, KATO Magnetkupplungen und ein Dämpfungssystem für einen ruhigen Lauf
    • Optionales Aufrüsten mit der Kato Innenbeleuchtung möglich

    Datenblatt (PDF)

  • N700A “Nozomi“ Shinkansen Startpackung

    Wie bereits im Original geschehen, hat nun auch KATO die 700er Serie "Nozomi" Bullet Train überarbeitet und nachgerüstet.
    Dieser zwischen Tokyo und Hakata verkehrende N700A (A=Advanced) hat eine neue "Nase", überarbeitete Scheinwerfer, eine neue Verkleidung für das Fahrgestell am Mittelwagen, sowie eine neue Farbgebung mit einem seitlich verlaufenden blauen Linienzug mit einem großen "A" .

    Zudem gibt es ein neues, funktionssichereres Kupplungssystem ähnlich dem des E5 Haybusa zum stabileren Kuppeln.

    Mit der neuen Startpackung erhalten Sie dann dieses Re-Design als Einsteiger Set mit Gleisoval und Power Pack!!!

    Datenblatt (PDF)

  • UNITRACK Oberleitungmasten

    Ebenfalls im NOCH Programm - ist das Spur-N-Gleissystem UNITRACK. Die Gleise lassen sich spielend leicht miteinander Verbinden und rasten mit einem hörbaren "Klick" ein. Weiter Infos finden Sie auch unter: www.kato-unitrack.de

    Datenblatt (PDF)